Trends

Do it Yourself DIY Geschenke

DIY Geschenke - Geschenke selbst machen

Am besten ist es doch, wenn es von Herzen kommt. Und gerade in der heutigen Konsumgesellschaft ist Aufmerksamkeit, Zeit und Liebe etwas, was unbezahlbar ist und man nicht mit einem Gutschein kaufen kann. Als Kind kannte man nur solche Geschenke. Mit Liebe wurde ein Bild für Mama gemalt. Daher hier einige Anregungen zu Geschenken, die du selbst machen kannst. Die Vorgehensweisen sind extra nicht in Details beschrieben, da sie sich meist schon aus dem Gegenstand selbst ergeben, bekannt sind oder sehr einfach zu recherchieren sind.

Basteln

Ein sehr weites Feld. Hier gibt es viele Möglichkeiten. Einige davon sollen genannt werden:

Wie wäre es mit einer Zeichnung zum Verschenken? Ein Porträt, oder wenn es nicht so kompliziert sein soll vielleicht ein paar Blumen. Oder man nehme Fotokarton und gestaltet oder faltet es, um ein Lesezeichen zu erstellen. Vielleicht lässt sich auch ein schönes gemeinsames Urlaubsfoto abzeichnen. Kinder freuen sich auch immer sehr darüber, Tierzeichnungen zu bekommen oder etwas zum Ausmalen. Sehr gut kann man auch mit einem weichen Bleistift verschiedene Oberflächen durchrubbeln, um unterschiedliche Muster zu erhalten.

Auch mit malen kann man sehr kreativ gute Geschenke erstellen. Durch Falten von Papier lässt sich mittels Schmetterlings-Falttechnik abstrakte Kunst erstellen, die man dann als Bilder zuschneiden kann oder rahmen. Eine weitere gute Technik, um einfach abstrakte Bilder zu erstellen, ist Acrylfarbe auf eine wasserabweisende Oberfläche (z.B. Plexiglas) zu geben und diese dann auf das Papier zu drücken und eventuell zu drehen. So lassen sich gleich mehrere Bilder erstellen und aus den abstrakten Motiven kann man dann etwas entwickeln. Bemalen lassen sich auf Holzobjekte oder Marmeladengläser, die dann als Stiftehalter oder für Gewürze umfunktioniert werden.

Daraus ergibt sich direkt die nächste Technik, die des Druckens. Bedrucken lässt sich Papier, Stoff (Taschen oder Kleidung), Dosen oder Wände. Als einfache Technik ist der Kartoffeldruck zu nennen, bei dem das Motiv aus der Kartoffel herausgeschnitten wird. Die gleiche Technik lässt sich auch mit Radiergummis oder Spülschwämmen anwenden. Auf diese Art und weise lässt sich relativ einfach Geschenkpapier herstellen. Es lassen sich auch professionelle Drucke mit einfachen Mitteln herstellen. So kann man in einen aufgeschnittenen Milchkarton ein Motiv, natürlich spiegelverkehrt, einritzen und dieses dann mit Linoldruckfarbe oder ähnlichem unter Druck (am besten eine Art Walze verwenden) abdrucken. Also los geht’s, Karten, Dosen, T-Shirts oder was du findest kann bedruckt werden.

Auch aus Papier lassen sich viele schöne Dinge herstellen. Lesezeichen, Laternen, Kästchen und Boxen, selbstgemachte und selbstgebundene Bücher, Notizzettelblocks, Fensterbilder, Windlichter und weiteres. Papierblumen oder Tiere zum aufstellen erfreuen jeden.  So lassen sich auch Aufklappkarten erstellen. Schere, Cuttermesser mit Schneideunterlage und Kleber sind hier natürlich hilfreiche Werkzeuge.

Auch mit Nadel und Faden kann man z. B. aus Jeans Taschen oder Mäppchen herstellen. Häkeln, stricken und sticken bietet stets tolle Geschenkoptionen, sei es für die Kleidung oder für die Küche. Vielleicht auch etwas witziges wie eine Eier-Mütze zum Ei warmhalten oder eben eine Mütze für den Kopf. Hausschuhe sind auch immer ein wenig Behaglichkeit für zuhause.

Natürlich lässt sich auch eine hübsche Verpackung für das Geschenk selbst herstellen. Geschenkpapier haben wir schon erwähnt, auch gestaltetes Klebeband kann man selbst durch das gewünschte Motivpapier und ein doppelseitiges Klebeband herstellen. Auf diese Art und Weise lassen sich auf Aufkleber herstellen.. Durch Zeit kann man das Geschenkband aufwerten, indem man es flechtet. Die Geschenkbox lässt sich selbst falten oder auch eine andere Box wiederverwenden und bemalten.

Backen und kochen

Auch in der Küche lässt sich so viel zu verschenken herstellen. Kuchen, Torten, Kekse, Muffins, Pudding, Snacks direkt für den Geburtstag. Und für später dann die eigene patentierte Gewürzmischung, getrocknete Kräuter, ein selbstgemachtes Pesto oder ein eigener Brotaufstrich, eine Marmelade oder ein selbstgepresster Saft. Oder darf es gar ein Essig sein? Schonmal selbst eine Kräuterbutter gemacht? Oder du stellt die besten Rezepte zu einem kleinen Rezeptebuch zusammen, das ist einzigartig und besonders. Vielleicht kannst du auch noch deine Lieblingsrezepte aus der Küche deiner Mutter ergänzen. 

Pflanzen

Auch Pflanzen lassen sich gut verschenken. Frische Wiesenblumen als Strauß binden und ein Band drumbinden. Blumen in Büchern trocknen und sie dann zur Verzierung auf Papier kleben oder in Bilderrahmen rahmen. Auch duften auf Küchenrolle ausgebreitete Rosenblätter noch mehrere Jahre sehr schön. Aus manchen gekauften Gemüsen lassen sich auch Pflanzen ziehen, wie Frühlingszwiebel, Zwiebel, Ingwer, Kartoffel, Knoblauch oder Avocado. Vielleicht kannst du auch Ableger von deinen Pflanzen ziehen und so deinen Freunden den schon immer bewunderten blühenden Kaktus oder ein neues Küchenkraut zukommen lassen. Oder Samen deiner Pflanzen hübsch in ein selbstgefaltetes farbiges Papiertütchen packen, dann geht es bald damit anderswo weiter. Ein Gutschein zum Unkraut zupfen oder gemeinsam (mit einem Experten) Pilze im Wald pflücken gehen ist auch gewiss eine gute Idee.

Pflege

Man kann relativ unkompliziert Stücke Handseife oder auch Badeperlen selbst machen. Auch Cremes oder Haarshampoo oder ein Peeling eignet sich für die Eigenproduktion. Vielleicht kann man ja auch selbst ein neues Haarband flechten oder einen Gutschein für eine Fuß- oder Rückenmassage durch dich selbst schreiben – gerade diese Körperteile, an die man selbst nicht so gut dran kommt, werden oft vernachlässigt und so muss man dafür nicht zu jemand unbekanntem gehen.

Weitere Ideen

Sehr gut machen sich auch Gutscheine für etwas persönliches, was man nicht kaufen kann. Ein gemeinsamer Filmeabend, eine Reise zu zweit in eine bestimmte Stadt oder weiteres. Diese können am besten als Klappkarte gestaltet werden.

Erinnerungen eignen sich auch immer prima als Basis für Geschenke. Vielleicht kannst du ein paar Fotos vom letzten gemeinsamen Urlaub drucken und an Fäden an einem Ast aufhängen. Oder wie wäre es mit einem leeren Marmeladenglas, voll mit Wörtern die mit schönen Erinnerungen und dem Beschenkten zu tun haben? Oder lauter Tipps und liebe Worte auf bunten gefalteten Papieren? Vielleicht auch ein gerne gesagtes Zitat, schön auf Fotokarton geschrieben und eventuell gerahmt?

Am besten ist immer noch der persönliche Überraschungsbesuch, wenn es sich einrichten lässt. Oder frischer Kaffee mit Ei und gedecktem Frühstückstisch am Morgen, oder ein Besuch von Familienmitgliedern, mit deren Besuch man gar nicht gerechnet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.